HomePflegerische Leitlinien und Standards

26 / 43

Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie (Langversion). Ergebnisse eines Delphiprozesses der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG)

Beschreibung

Ziel:

Darstellung und Bewertung von Maßnahmen der palliativen Sedierungstherapie
 

Zielgruppe:

Anwender: Ärzte, Pflegende und Pflegehelfer, Mitarbeiter multidisziplinärer Teams und alle Gesundheitsberufe, die in palliativen oder hospizlichen Einrichtungen (Hospize, Palliativstationen und -einheiten, mobile Palliativ- und Hospizteams, Palliativkonsiliardienste sowie speziell gewidmete Einrichtungen diverser Institutionen, z. B. „Palliativbetten“ in Pflegeeinrichtungen) mit Palliativer Sedierungstherapie in jeder erdenklichen Weise in Berührung kommen können

Population: Erwachsene ab dem vollendeten 18. Lebensjahr
 

Inhalte:

Empfehlungen bezüglich palliativer Sedierungstherapie mit folgende Themenschwerpunkten: Bedingungen für palliative Sedierungtherapie, Evaluation/Einschätzung und von Patienten, Aufklärungsgespräch, Entscheidung und Start, Angehörige, Sedierungstiefe, Therapie und Medikation, Betreuung während der Sedierung, Überwachung, Team, Dokumentation, Indikationen für palliative Sedierungstherapie, Unruhe, Refraktärität, Existenzieller Distress
 

Materialien:

Im Dokument oder dessen Anhang:
Richmond Agitation-Sedation Scale – palliative Version (RASS-PAL)
 

Bewertung:

1. Multidisziplinäre Entwicklung; 2. Einbezug der Bewohner-/ Patienteninteressen; 3. Externe Begutachtung; 4. Pilotierung; 5. Angaben zu Interessenkonflikten; 6. Angaben zur redaktionellen Unabhängigkeit; 7. Entwicklungsprozess beschrieben; 8. Entwicklung im Konsensverfahren beschrieben; 9. Systematische Literaturübersicht; 10. Systematische Beurteilung der Evidenz; 11. Empfehlungen Literatur-gestützt dargestellt; 12. Einbezug von Expertenmeinungen; 13. Ableitung der Empfehlungen nachvollziehbar; 14. Empfehlungsgrad beschrieben und begründet; 15. Zentrale Empfehlungen erkennbar; 16. Strukturierter Vorschlag zur Implementierung; 17. Fördernde/hemmende Faktoren der Implementierung genannt; 18. Kriterien zur Überprüfung der Implementierung; 19. Angabe zu Kosten der Implementierung; 20. Materialien zur Implementierung verfügbar

Herkunft

Organisation/Autor: Österreichische Palliativgesellschaft (OPG)
Jahr: 2016
Quelle: 
OPG (2016). Leitlinie zur Palliativen Sedierungstherapie (Langversion). Ergebnisse eines Delphiprozesses der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG). http://link.springer.com/article/10.1007/s10354-016-0533-3 [Stand: 29.12.2016]