HomePflegerische Leitlinien und Standards

1 / 1

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege

Beschreibung

Ziel:

Darstellung und Bewertung pflegerischen Maßnahmen zur Verhinderung eines Dekubitus


Zielgruppe:

Pflegende, die Menschen jeden Alters mit einem erhöhten Risiko für Dekubitus betreuen, Angehörige in der häuslichen Versorgung
 

Inhalte:

Anamnestische, systematische Erfassung eines Dekubitusrisikos, bei erhöhter Risikogefährdung Erstellung eines individuellen Bewegungsplans, Anwendung druckentlastender Maßnahmen, Erläuterung und Beratung der Betroffenen und Angehörigen, Information im multidisziplinären Team, Begutachtung und Evaluation in gemeinsam ermittelten Abständen


Materialien:

Kurzfassung des Dokuments, Schulungsprogramme auf Anfrage einrichtungsbezogen, Auditinstrument auf der Homepage, Patienteninformation (siehe Link auf der Homepage)


Bewertung:

1. Multidisziplinäre Entwicklung; 2. Einbezug der Bewohner-/ Patienteninteressen; 3. Externe Begutachtung; 4. Pilotierung; 5. Angaben zu Interessenkonflikten; 6. Angaben zur redaktionellen Unabhängigkeit; 7. Entwicklungsprozess beschrieben; 8. Entwicklung im Konsensverfahren beschrieben; 9. Systematische Literaturübersicht; 10. Systematische Beurteilung der Evidenz; 11. Empfehlungen Literatur-gestützt dargestellt; 12. Einbezug von Expertenmeinungen; 13. Ableitung der Empfehlungen nachvollziehbar; 14. Empfehlungsgrad beschrieben und begründet; 15. Zentrale Empfehlungen erkennbar; 16. Strukturierter Vorschlag zur Implementierung; 17. Fördernde/hemmende Faktoren der Implementierung genannt; 18. Kriterien zur Überprüfung der Implementierung; 19. Angabe zu Kosten der Implementierung; 20. Materialien zur Implementierung verfügbar

Herkunft

Organisation/Autor: Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege
Jahr: 2010
Quelle: 

Schriftreihe des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege, Osnabrück,
oder Bestellung über: http://www.dnqp.de